Meine Wunschgeburt nach zwei Kaiserschnitten. Und das, was davon übrig blieb.

Vorwort.
Ich habe ein wenig gebraucht, um diese Zeilen zu verfassen.
Erst einmal, weil seit der Geburt bei uns sämtliche Viren und Bakterien eingezogen sind und ständig einer der drei Kids – oder gleich alle auf einmal – krank waren. Als Mama mit drei Kindern überwiegend alleine zu sein, macht es nicht unbedingt einfacher, Zeit fürs Schreiben zu finden. Aber so langsam spielt sich alles ein und auch ich finde in einen Alltag und in eine Art Routine zurück.
Außerdem habe ich wohl diese Zeit gebraucht, um über unsere Geburt zu berichten. Ich musste dieses Erlebnis erst einmal selber realisieren und auch verdauen. Ich habe mir so sehr gewünscht, spontan zu entbinden und dass es am Ende wirklich geklappt hat, habe ich wohl insgeheim immer in Frage gestellt. Deshalb war ich auch so überrascht davon.
Also ja, ich habe spontan entbunden, nach zwei Kaiserschnitten. Und das ist unsere Geschichte:

Read more ›

Ein geplanter Kaiserschnitt in 7 Wochen. Geburtsvorbereitungen und mehr.

Fotos von: ohhlea (Werbung)

Eine Geburt planen. Dieser Satz könnte widersprüchlicher nicht sein. Und obwohl jede Geburt anders, jede Frau und jeder Körper ganz individuell ist und das eine Geburt ebenso wenig planbar macht, hat dieser Satz seinen Sinn.

Wenn ich meine Geburt „plane“, dann bin ich zum Glück nicht so naiv, dass ich denke, ich könnte vorhersehen, was passieren wird und was ich in genau jenem Moment will. Ich habe ja schließlich noch nie eine spontane Geburt erlebt und keinerlei Erfahrungen, wie mein Körper mit dieser Situation umgeht. Ich bin quasi ein Laie.
Obwohl oder eben weil es meine erste spontane Geburt sein wird, möchte ich mich auseinandersetzen mit dem, was auf mich zukommt und ich möchte mir darüber Gedanken machen, was ich mir wünsche. Das ist keinesfalls verwerflich.

Read more ›